drittvariable
_DSC5910
20210719_131657
20210719_141035
_DSC5979
_DSC5774
20210719_114902
20210719_122204
_DSC5945
_DSC5972
_DSC5845
20210719_130207
_DSC5999
_DSC5930
_DSC5918
_DSC5812
_DSC5905

"Heiliger Hieronymus im Gehäus"

2021/ Teil 1
Fahrsilo bei Klütz


In drei Aktionen widmeten sich die Künstler der Drittvariable dieses Jahr drei unterschiedlichen Orten.


Sie gingen auf die speziellen räumlichen Situationen ein, indem sie performativ Handlungsanreizen nachspürten und sich das urbane Umfeld als Austragungsort eroberten.

Die teilweise grotesk erscheinenden künstlerischen Tätigkeiten wurden mit Handlungsabläufen verwoben, die der Logik des Alltags manchmal zu entspringen, zum Teil auch zu widersprechen schienen. Die Drittvariable untersuchte anhand dieser drei Szenarien verschiedene Phänomene des Alltags und trat innerhalb dieser zum Teil partizipativen Aktionen in Kontakt mit dem Publikum.


Die Aktionen an den verschiedenen Orten wurden filmischen dokumentiert und werden später an drei Orten in Mecklenburg-Vorpommern präsentiert.

20210815_125301
20210815_141224
20210815_172627
20210815_142135
20210815_125115
20210815_115112
20210814_194651
20210815_165854
20210814_190455
20210814_181255
20210815_175405
20210815_142159
20210815_150622

"Ritter, Tod und Teufel"

2021/ Teil 2
Kultursommer 2021
"Kultur on Tour" in Neustadt-Glewe


Während dieser drei Aktionen gingen die Künstler in einer Art der stillen Komplizenschaft auf drei als Meisterstiche von Albrecht Dürer bekannte Kupferstiche ein. Im ersten Teil widmeten sie sich dem "Heiligen Hieronymus im Gehäus", einem alten Mann, der mit Ruhe und in meditativer Versunkenheit in einem Raum sitzt. So, wie auch er, sind die Künstler völlig eingenommen von der sie umgebenden Welt zahlreicher Gegenstände, die sie mit Bedeutungen umringen.
Im zweiten Teil diente die Arbeit "Ritter, Tod und Teufel" als Inspirations- und Spielobjekt. Auf dem Festivalgelände vor den Toren der Burg in Neustadt-Glewe und innerhalb einer partizipativen Aktion mit Publikuim, traten die Künstler gewissermaßen in die Fußstapfen des auf einem stolzen Pferd heran oder hinfortziehenden Ritters und begaben sich so inspiriert auf eine Reise, auf der sie auch auf die Frage nach dem Ruhm des Künstlers in unserer heutigen Zeit anzuspielen versuchten. Der "Walk of Fame" entstand durch die Reihe verstreuter Sterne, durch die sich das Publiukm für einen Moment verewigen konnte.


20210823_100432
20210823_124840
20210823_095154
20210823_105436
20210823_114105
20210823_131714
20210823_093446
20210823_135310
20210823_135318
20210823_134039
20210823_134828
20210823_134039
20210823_135407
_DSC6191

"Melankolia 1"

2021/ Teil 3
Staatliches Museum Schwerin


Die dritte Aktion fand auf den Stufen des Staatlichen Museum Schwerin statt und bezog sich im Titel auf einen weiteren Kupferstich Albrecht Dürers. Welchen Weg nimmt die Kunst heutzutage? Wo findet Kunst statt? Kann man "aufhören, bevor es Kunst wird"? Befinden wir uns in Zeiten von Corona in einer dauermelancholischen Zwischenphase? Wen interessiert es? Der Weg nach Oben ist der Weg der mühevollen Einsicht. Die Künstler der Drittvariable beenden ihre diesjährige Aktion auf den Stufen vor dem Museum, wartend, hoffend und erfüllt von einer seltsam melancholischen Zuversicht.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

FORTSCHRITT  FORTSCHRITT  FORTSCHRITT
FORTSCHRITT FORTSCHRITT FORTSCHRITT
Aktion begann am 4. Oktober, auf einem Parkplatz, Nähe Bhf. Parkstraße.
FORTSCHRITT  FORTSCHRITT  FORTSCHRITT
FORTSCHRITT FORTSCHRITT FORTSCHRITT
TESTGELÄNDE - Poller auf dem Margaretenplatz
TESTGELÄNDE - Poller auf dem Margaretenplatz
Super Glück mit dem Wetter gehabt.
TESTGELÄNDE - Margaretenplatz Rostock
TESTGELÄNDE - Margaretenplatz Rostock
Was machen wir hier eigentlich?
TESTGELÄNDE - Margaretenplatz Rostock
TESTGELÄNDE - Margaretenplatz Rostock
Niemand kommt vorbei und beschwert sich.
ANDERE EIGENSCHAFTEN         ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (5)
ANDERE EIGENSCHAFTEN ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (5)
ANDERE EIGENSCHAFTEN         ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (7)
ANDERE EIGENSCHAFTEN ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (7)
ANDERE EIGENSCHAFTEN         ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (1)
ANDERE EIGENSCHAFTEN ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (1)
ANDERE EIGENSCHAFTEN         ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (4)
ANDERE EIGENSCHAFTEN ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (4)
ANDERE EIGENSCHAFTEN         ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (3)
ANDERE EIGENSCHAFTEN ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (3)
ANDERE EIGENSCHAFTEN         ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (2)
ANDERE EIGENSCHAFTEN ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (2)
ANDERE EIGENSCHAFTEN         ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (6)
ANDERE EIGENSCHAFTEN ANDERE EINSTELLUNGEN - Ottostrasse (6)
WENIGER MEHR VON ALLEM HIER - Studio 36
WENIGER MEHR VON ALLEM HIER - Studio 36
Danke an das Studio36!
WENIGER MEHR VON ALLEM HIER - Studio 36
WENIGER MEHR VON ALLEM HIER - Studio 36
ES IST DESINFIZIERT - Am Brink
ES IST DESINFIZIERT - Am Brink
Es ging hauptsächlich um die Aktion.
ES IST DESINFIZIERT - Am Brink
ES IST DESINFIZIERT - Am Brink
ES IST DESINFIZIERT - Am Brink
ES IST DESINFIZIERT - Am Brink
ES IST DESINFIZIERT - Am Brink
ES IST DESINFIZIERT - Am Brink
Wir liegen auf der Kunstroute zu KunstHeute
KAUFEN SIE NICHTS - Am Brink
KAUFEN SIE NICHTS - Am Brink
Vielen Dank an den Krankenwagenfahrer!
KAUFEN SIE NICHTS - Am Brink
KAUFEN SIE NICHTS - Am Brink
ES IST DESINFIZIERT - Am Brink
ES IST DESINFIZIERT - Am Brink
Dann kamen doch noch die Ordnungskräfte, waren sehr freundlich. Öffentliches Plakatieren ist verboten, achso.
ES IST DESINFIZIERT - Am Brink
ES IST DESINFIZIERT - Am Brink
Kaffeepause
DU HAST SCHON BESSER GELACHT - Gertrudenplatz
DU HAST SCHON BESSER GELACHT - Gertrudenplatz
DU HAST SCHON BESSER GELACHT - Gertrudenplatz
DU HAST SCHON BESSER GELACHT - Gertrudenplatz
TROTZDEM ALLES GUTE - Aktion am Gertrudenplatz
TROTZDEM ALLES GUTE - Aktion am Gertrudenplatz
TROTZDEM ALLES GUTE - Aktion am Gertrudenplatz
TROTZDEM ALLES GUTE - Aktion am Gertrudenplatz
TROTZDEM ALLES GUTE - Aktion am Gertrudenplatz
TROTZDEM ALLES GUTE - Aktion am Gertrudenplatz
TROTZDEM ALLES GUTE - am Gertrudenplatz
TROTZDEM ALLES GUTE - am Gertrudenplatz
KAUFEN SIE NICHTS - vor dem KTC - Kröpeliner Tor
KAUFEN SIE NICHTS - vor dem KTC - Kröpeliner Tor
KAUFEN SIE NICHTS - vor dem KTC - Kröpeliner Tor
KAUFEN SIE NICHTS - vor dem KTC - Kröpeliner Tor
ICH HAB DOCH AUCH KEINE AHNUNG - Zoologisches Institut
ICH HAB DOCH AUCH KEINE AHNUNG - Zoologisches Institut
ICH HAB DOCH AUCH KEINE AHNUNG - Zoologisches Institut
ICH HAB DOCH AUCH KEINE AHNUNG - Zoologisches Institut
ICH HAB DOCH AUCH KEINE AHNUNG - Zoologisches Institut
ICH HAB DOCH AUCH KEINE AHNUNG - Zoologisches Institut
ICH HAB DOCH AUCH KEINE AHNUNG - am Zoologisches Institut
ICH HAB DOCH AUCH KEINE AHNUNG - am Zoologisches Institut
DIE ZEIT IST ABGELAUFEN - Aktion am Uniplatz Rostock
DIE ZEIT IST ABGELAUFEN - Aktion am Uniplatz Rostock
DIE ZEIT IST ABGELAUFEN - am Uniplatz
DIE ZEIT IST ABGELAUFEN - am Uniplatz
HELDEN vs HELDEN
HELDEN vs HELDEN
Letzter Ort ist die FRIEDA23
HELDEN vs HELDEN
HELDEN vs HELDEN
Danke an die FRIEDA23!

"Testgelände"
04.10.2020

Aktion/ 11-16 Uhr

Rostock


Innerhalb des Aktionszeitraumes bewegen wir uns zwischen Barnstorfer Weg, Doberaner Platz und FRIEDA23.


Wir bedienen uns einer ungenutzten Fläche im öffentlichen Raum und setzen die formale urbane Struktur in einen inhaltlichen Kontext. Die Bordsteinkante in ihrer praktischen Funktion als Begrenzungs,- Kontroll- und Leitelement wird zum strategischen Partner sowie politischen Raum. Aus ihrer unbemerkten Koexistenz wird sie zum Gedankenknotenpunkt, Begegnungsort und Irritationsmoment.

Im inhaltlichen und gestalterischen Gebrauch eines alltäglichen, öffentlichen Gegenstandes wechseln wir die Ebenen, schaffen Instantdenkmale und metaphorische Stolperkanten, hinterfragen gesellschaftliche Normen, erschaffen einen Spielraum zwischen Kunstevent und Alltagsnormalität.

"Einheitswippe"

Aktion in Schwerin

am 3.10.2019/ 11-17 Uhr


Route durch die Schelfstadt, Startpunkt am E-Werk
ab 15 Uhr, Schlusspunkt Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus

"Konkret geht es darum, neben dem institutionalisierten Kunstbetrieb und dem Publikum eine dritte Position - die Drittvariable - anzubieten, die sich der künstlerischen Strategie des öffentlichen Raumes bedient. Mittels einer mobilen Wippe werden verschiedene Plätze bespielt. Die Passanten sind eingeladen, mit uns gemeinsam zu wippen"

"Unsere Wippe spielt mit der Symbolik von Gewicht, Gegengewicht, Gleichgewicht, Kippmoment. Wie auch der Tag der deutschen Einheit symbolisiert eine Wippe das Gemeinsame."


20191003_153204 -z
20191003_131525 -z
20191003_162056 -z
20191003_115421-z
20191003_121459 -z
20191003_144324 -z
20191003_140730 -z
20191003_131116 -z
20191003_123146 -z

Aktion mit mehreren Stationen in der Innenstadt von Schwerin zu KunstHeute 2019

Schlußpunkt vor dem Schleswig-Holstein-Haus

Weiterführung des Projektes auf Einladung des Künstlerbundes Mecklenburg und Vorpommern e.V. im BBK

zur Mitgliederversammlung in Güstrow / Wollhalle, Oktober 2019

Drittvariable

Lena Biesalski

www.lena-biesalski.de


Felix Fugenzahn

www.FelixFugenzahn.de


Susanne Gabler

http://www.kuenstlerbund-mv.org/gabler-susanne.html


Christian Schönwälder

www.schoenwaelder.works


Renate U. Schürmeyer ("Einheitswippe"/ 2019)

www.renate-schuermeyer.de

Kontakt E-Mail c.schoenwaelder@gmx.de